WordPress PHP Widget ohne Plugin

WordPress-Plugin

So mancher Blogger möchte seinem WordPress Blog ein Widget mit PHP Code hinzufügen und wird sich vermutlich auf die Suche machen ein geeignetes Plugin zu installieren. Doch es geht auch anders. Mit einer kleinen Anweisung in der functions.php kann das normale WordPress Text Widget mit PHP Code befüllt werden:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
add_filter('widget_text','execute_php',100);
function execute_php($html){
     if(strpos($html,"<"."?php")!==false){
          ob_start();
          eval("?".">".$html);
          $html=ob_get_contents();
          ob_end_clean();
     }
     return $html;
}

Wie man sieht, braucht man nicht immer ein Plugin und ich möchte euch nach und nach alle meine Tricks zeigen. Ich bin bekennender WordPress Plugin Minimalist und komme mit 6 Plugin’s aus. Welche Plugins ich verwende gibt es in einem der nächsten Artikel zu dieser Serie.

Alle Artikel zu dieser Serie:

  1. WordPress DoFollow ohne Plugin
  2. WordPress PHP Widget ohne Plugin
  3. Waipoua Theme Kontaktformular ohne Plugin

Veröffentlicht von

Ich schreibe hier, weil es mir Spaß macht. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, findest du mich auch auf Google+ Gerne kannst du auch meiner Google+ Seite folgen oder einfach einen Kommentar hinterlassen.

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das finde ich sehr gut, da ich demnächst auch ein WordPress Blog eröffnen möchte zum rumprobieren sind solche kleinen Tipps immer hilfreich um unnötige Plugins zu vermeiden.

  2. Hatte lange Zeit immer wieder das Problem mit PHP-Ausführung in WordPress, danke für den hilfreichen Tipp!

    Wenn man PHP-Code innerhalb der Seiten / Posts ausführen möchte, habe ich mit dem Plugin “PHP Execution” gute Erfahrungen gemacht.

  3. Man, das find ich mal super! Ich hab auch was gegen Massen an Widgets im Wp. Da kommt dein Artikel grade recht!

    Merci vielmals!!
    timon

  4. Genau was ich gesucht habe und das gleich beim ersten Googlen. Sehr mächtig! Spart mir ein weiteres Plugin und meinen Lesern längere Ladezeiten. Übrigens alle die sich um ihre Ladezeiten kümmern wie ich: P3 (Plugin Performance Profiler)

    Das Plugin zeigt dir genau, welche Plugins deine Seite so richtig verlangsamen ;)

  5. Ich bin selbst gerade dabei einige kleinere Blogs mit WordPress aufzubauen. Einige Tipps kann ich sehr gut gebrauchen. Vielen Dank für den sehr lesenswerten Artikel!

  6. genau das suche ich seit Wochen, um es in einem 2 Jahre Alten Beitrag hier zu fünden.
    Übrigens tolle Seite, warum macht Ihr nicht weiter??

Achtung an alle Backlinksammler: Backlinks auf Moneysites werden gnadenlos entfernt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>