Mit CommentLuv neue Blogs finden

Sucht man im Internet nach dem Plugin CommentLuv, so findet man haufenweise Blogs, die dieses Plugin in Verbindung mit mehr Traffic für den eignen Blog erwähnen.

CommentLuv wird hier im Blog nicht mehr verwendet!

Auch ich habe einige Beiträge dazu gelesen und mir mein Bild davon gemacht. Allerdings finde ich nicht, dass dieses Plugin in erster Linie dafür genutzt werde sollte um bewusst mehr Traffic für den eignen Blog zu generieren.

Nach reichlicher Überlegung habe ich das WordPress Plugin installiert, allerdings mit einer anderen Absicht. Erstmal bin ich der Meinung, dass Kommentare in einem Blog etwas schönes sind und dem Autor so auch ein Feedback geben.

Manchmal gewinnt man auch tolle Anregungen und durch die Kommunikation mit den Lesern lernt man selbst noch so einiges dazu. Ich persönlich habe es mir zur Angewohnheit gemacht, jede im Kommentar hinterlassene Webadresse zu besuchen um mehr über meine Leser zu erfahren. Dabei entdeckte ich wirklich tolle Webseiten und Blogs, die ich dann teilweise abonniert habe.

Genau aus diesem Grund, finde ich das Plugin CommentLuv sehr interessant, da jeder Kommentator seinen eignen letzten Beitrag in seinem Kommentar verlinken kann.

Das was ich mache, nämlich jede Adresse zu besuchen, kann so auch sehr leicht jeder Leser verfolgen. Der eigene Beitrag wird sehr gut sichtbar im Kommentar angezeigt inklusive Titel und das fällt natürlich auf.

Es ist also nicht nur eine kleine Art der Belohnung für jeden Kommentator, sondern auch die Leser finden damit interessante neue Webseiten. Der Mehrwert ist also für alle beteiligten vorhanden und aus diesem Grund habe ich das Plugin installiert und aktiviert.

Jetzt fehlt nur noch der Erste, der seinen Senf dazu abgibt und seinen eigenen Blog damit verknüpft, damit alle sehen wie das ganze funktioniert. Weitere tolle Möglichkeiten in Kontakt zu bleiben findet du hier reichlich. Nutzt du RSS so findest du unter jedem Beitrag und oben in der Sidebar Links für meinen Feed. Auch die Google+ Widgets darfst du gerne benutzen ;-)

Im übrigen sind bei mir im Blog alle Kommentare dofollow was ich hier schon mal erwähnte. Um mich vor Spam zu schützen, hilft mir ein tolles weiteres Plugin und den Rest prüfe ich von Hand.

26 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Stefan.

    Vielen Dank für die nützliche Info.
    Und daher ich deinen Blog gerne Lese (schon vor deiner Anfrage hatte ich dich in meinem RSS Feed) werde ich das Plugin auch gleich testen…

    Liebe Grüße
    TECH!MEDIAZ

  2. Hi Stefan.

    Also bei mir funktioniert es komischerweise hier nicht.
    Ich sehe keinen Link auf meine Artikel.

    Und darf ich deine diese Beschreibung als Info so wie du, bei mir hinten dazu hängen?

    Liebe Grüße
    TECH!MEDIAZ

    • Schau mal unter die Kommentarbox, da findest du eine Checkbox mit dem Text “Verlinke deinen letzten Beitrag mit diesem Kommentar ”

      Wenn du deine Webadresse eingegeben hast und die Box aktivierst, kannst du aus der angezeigten Liste einen deiner letzten Beiträge wählen.

      Du darfst auch gerne auf meinen Beitrag verlinken wenn du magst ;-)

  3. Hi Stefan.

    Jetzt habe ich eine Auswahl..
    Aber erst nachdem ich die Kommentare Abonniert habe.

    Und wie bekomme ich den Link dazu?

    Liebe Grüße
    TECH!MEDIAZ

  4. Hi Stefan.

    Ja das mit den Link auf meinen letzten Beitrag dürfte nun funktionieren da ich die Kommentare Abonniert habe.
    Möchte nur jetzt noch kein Beitrag verlinken weil noch mein sticky Post TECH!MEDIAZ sucht Dich drin hängt.

    Danke.

    Aber ich meinte den Link auf deine Beschreibung von Kommetluv…
    Wie bekomme ich in das Feld einen Link hinein?

    Liebe Grüße
    Markus

    • Ach das meinst du. In den Einstellungen vom Plugin kannst du den Text der unter der Kommentarbox erscheinen soll definieren. Ich habe am Ende einfach einen HTML Link zum Artikel eingebaut. Wenn du Hilfe dafür brauchst, schick mir einfach eine Mail, dann schicke ich dir ein Beispiel.

      • Hi,
        Kannst du mir ein Beispiel davon schicken, bitte? Verwuche mich gerade mit dem Pluin anzufreunden…
        Liebe Gruesse
        Heike
        (und kannst du mir auch erklären warum er mir sagt Feed Not Found?)

        • In den Plugin Einstellungen unter Design habe ich auf Text geklickt und folgenden Link eingebaut:
          Verlinke deinen letzten Beitrag mit diesem Kommentar (Info)

          No Feed, bedeutet, dass unter der angegebenen Webadresse keine Artikel gefunden wurden. Bei der Adresse ist es unbedingt erforderlich http:// mit anzugeben.

  5. Hi Stefan.

    So jetzt passt es endlich. Ist schon eine Weile her das ich mich mit HTML herumschlagen musste :)

    Vielen Dank.

    Und die Info ist auf deinen Artikel hier verlinkt…

    Liebe Grüße
    TECH!MEDIAZ

  6. Hallo Stefan,

    auf der Suche nach mehr Informationen zum oben besagten Plugin bin ich auf Deinem Blog gelandet, leider hat mir ein wenig die Beschreibung bzw. deine Erfahrungen dazu…… gefehlt….. (denn danach habe ich gesucht:)
    Kannst Du mir vielleicht auch verraten,welches Plugin Du benutzt um Kommentare Benachrichtigungen zu ermöglichen? Wäre super lieb….

    LG Jacqueline

  7. Hallo Stefan,

    Vielen Dank für den Link!!!
    Nur weisst Du was komisch ist? Ich habe auf “benachrichtigen geklickt, wenn neuer Beitrag”………email auch bestätigt, ich habe aber keine Mail bekommen, dass Du geantwortet hast. Funktioniert da etwas nicht?

    LG Jacqueline

  8. Danke für die Vorstellung des Plugins hat mir sehr weitergeholfen. Ist CommentLuv eigentlich automatisch ein DofollowLink oder brauche ich dazu 2 Plugins? (Ein DoFollowplugin hab ich ja schon aktiv)

  9. Das teste ich jetzt auch gleich mal, ich hoffe dass mein letzter Beitrag gleich verlinkt ist. Ist zwar im wahrsten Sinne des Wortes Cat-Content, aber vielleicht interessiert ja jemanden…

  10. Hm, mein letzter Blogbeitrag wird nicht angezeigt. Kann es sein dass er den Feed nicht lesen kann? Oder muss ich etwas auch CommentLuv installiert haben?

  11. :-) Der Umgang mit dem Plugin scheint ja doch eher schwierig. Schön ist, daß du nicht die Version benutzt wo man erstmal liken muss, bevor man einen Artikel verlinkt.
    Du darfst natürlich auch meinen Blog besuchen, aber der bietet nicht soviel interessante Artikel. Nur günstige. ;-)
    Gruß, Max

  12. Alleine die Überschrift finde ich bei diesem Artikel mal richtig, denn das ist es doch, was CommentLuv doch eigentlich machen soll, oder?! Wenn mich etwas interessiert, lese ich auch meistens die Kommentare dazu und da finde ich dank dieses Plugin immer wieder sehr interessante Links und Seiten, die ich so vielleicht nicht gefunden hätte…

  13. Ich hatte erst gar nicht verstanden worum es mit CommentLuv ging, da ich es mit KeywordLuv verwechselt habe (ein Plugin mit dem man statt des eigenen Namen ein Keyword verlinken lassen kann).
    Aber CommentLuv geht ja noch ein Stück weiter. Eine sehr gute Idee wie ich finde ;-)
    Wird denn eigentlich der verlinkte Artikel immer aktualisiert oder wird einmalig der aktuelle Artikel verlinkt?
    Mir scheint es, wenn ich die anderen Artikel anschaue, dass es nur einmalig passiert.
    Danke auf jeden Fall über deine Bericht zu diesem Plugin.

  14. Hi,
    habe dein Artikel gefunden und muss sagen das dieses Plugin sich sehr interessant anhört :-) . Habe es dann auch mal gleich in meinem Blog eingebaut und bin schon sehr gespannt was so passiert. :-)
    Mfg BauFan

  15. CommentLuv ist wirklich gut. Habe auch letzte Zeit drüber nachgedacht die Kommentarfunktion auf meinem Blog zu verbessern. Der Blog ist noch zuerst im Aufbau, aber trotzdem oder vieleicht grade deswegen sind Kommentare wichtig.
    Merci!
    lg reiselister

  16. Nutze seit Kurzem bei einigen meiner Blogs auch commentluv und bin positiv überrascht. Irgendwie macht es die ganze Bloggerei spannender :-)

  17. hatte es vor langer Zeit mal im Einsatz.

    Werde es wieder mal aktivieren und auch auf Follow umstellen. Erhoffe mir mehr sinnvolle Kommentare ;-)

Achtung an alle Backlinksammler: Backlinks auf Moneysites werden gnadenlos entfernt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>